Der Ruzicka-Preis 2016 geht an Bill Morandi

01.12.2016

Dr. Bill Morandi erhält den diesjährigen Ruzicka-Preis für seine erfolgreiche Entwicklung neuer katalytischer Konzepte, die zu höherer Effizienz in der Medizinischen Chemie und der Materialwissenschaft führen können.

Ruzicka-Preis 2016  
Von links nach rechts:
Prof. Ulrich Weidmann, ETH Zürich; Dr. Bill Morandi, Max-Planck-Institut für Kohlenforschung - Mülheim an der Ruhr; Prof. Karl-Heinz Altmann, ETH Zürich; Prof. Erick Carreira, ETH Zürich

Am 30. November 2016 erhielt Bill Morandi den Ruzicka-Preis für seine jüngsten Entwicklungen neuer Katalysekonzepte. In einer eindrucksvollen Präsentation an der Preisverleihung begeisterte er das Publikum mit den neuesten Ergebnissen seiner Forschung zur "Shuttle-Katalyse", die eine sicheren Alternative der Hydrocyanierung darstellt. Darüber hinaus untersucht Morandis Gruppe, wie teure und seltene Metalle, die in industriellen Katalysatoren verwendet werden, durch billigere, leicht verfügbare Alternativen wie Eisen, Nickel oder Kupfer ersetzt werden können.

Das D-CHAB gratuliert Dr. Bill Morandi herzlich zum Ruzicka-Preis 2016 und wünscht ihm eine grosse Zukunft mit seiner Karriere am Max-Planck-Institut für Kohlenforschung in Mülheim an der Ruhr.

Pressemitteilung ETHZ

Ruzicka-Preis

Gruppen-Homepage von Dr. Morandi

 
 
URL der Seite: https://www.chab.ethz.ch/news-und-veranstaltungen/d-chab-news/2016/11/ruzicka-preis-2016-fuer-bill-morandi.html
Sun Apr 30 14:51:53 CEST 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich